Ansprechende Leistung des SVO Handball zum Saisonauftakt

Der SVO Handball Innsbruck hatte das Vergnügen die Saison 2017/18 der Bezirksoberliga Oberbayern zu eröffnen. Zum Meisterschaftsauftakt trafen die Handballerinnen aus dem Olympischen Dorf auswärts auf die neugebildete Spielgemeinschaft HSG Neubiberg-Ottobrunn.

Beide Mannschaften starteten gut ins neue Spieljahr und konnten Ihre ersten Angriffe erfolgreich abschließen. Die Gastgeberinnen legten jeweils vor, die SVO-Damen vermochten jedes Mal sofort nachzuziehen. Nach 10 Minuten hatte sich die Ottobrunner Abwehrreihe besser auf die Innsbrucker Angriffsbemühungen eingestellt, die sich in der Folge immer schwerer tat zum Torerfolg zu kommen. 2 Fehlwürfe sowie ein vergebener Konter erlaubten es der HSG sich auf 4 Tore abzusetzen und Trainer Christoph Bobzin griff zur Time-Out-Karte. Die Offensive der Handballerinnen aus dem Olympischen Dorf lief zwar noch nicht am Schnürchen, doch mit Kampfkraft wurde dagegengehalten und so konnte man den Rückstand bis zur Pause auf 11:13 halbieren.

Der SVO Handball Innsbruck kam hochkonzentriert aus der Halbzeit und stellte den Anschluss zum 12:13 her. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Ottobrunn setzte sich immer wieder ab, die SVO-Damen konnten immer wieder bis auf einen Treffer heranrücken, jedoch nie auszugleichen. Zwei 2min-Strafen in der letzten Viertelstunde ließen die Partie endgültig in Richtung der Gastgeberinnen kippen. Eine erneute Aufholjagd war aufgrund der schwindenden Kräfte nicht mehr möglich. Das Endergebnis viel mit 29:23 wohl etwas zu hoch aus und spiegelt den Spielverlauf nicht komplett wieder.

Fazit: Der SVO Handball Innsbruck zeigt zum Saisonauftakt in Ottobrunn eine anständige spielerische und kämpferische Leistung. Punkte dürfen die Handballerinnen aus dem Olympischen Dorf leider keine mit nach Hause nehmen. Dafür sind zu viele unerzwungene Fehler und mangelndes Spielglück verantwortlich. Das Auftreten der SVO-Damen stimmt positiv für die kommenden Partien.

HSG Neubiberg-Ottobrunn – SVO Handball Innsbruck 29:23 (13:11)

Kader: Weber (Torfrau), Schatzl (6 Tore/4 Siebenmeter), Graf (8), Heumader (1), Petrova (2), Kofler (1), Stoppel, Rief (5/2)

Spielverlauf: 10.Min 5:4, 20.Min 9:6, 30.Min 13:11, 40.Min 19:17, 50.Min 24:20, Endstand 29:23

SponsorenlogoSponsorenlogoSponsorenlogo Sponsorenlogo